Aktuelles

Zur aktuellen Hochwasserlage in Sachsen-Anhalt äußert sich der umweltpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, Jürgen Stadelmann:

Anlässlich der Demonstration gegen die Kürzungen im Hochschulbereich erklärt Ulrich Thomas, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Wissenschaft und Wirtschaft der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt:

„Über Detailfragen von Strukturveränderungen kann und muss gesprochen werden. Das ändert allerdings nichts an der Dimension und der Notwendigkeit des Sparens“, so Kay Barthel, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, nach dem Besuch der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Rahmen des auswärtigen Fraktionstages in Halle.

Spardebatte nicht trennbar von Strukturdebatte im Hochschulbereich

 

Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, André Schröder, hat für seine Fraktion bekräftigt, am Konsolidierungskurs des Landes festzuhalten und an den Konsens in der Koalition erinnert, das Land voranzubringen, ohne dabei neue Schulden zu machen.

„Die Hochschullandschaft benötigt strukturelle Reformen, um auch in Zukunft Handlungsspielräume für eine qualitativ hochwertige Ausbildung erhalten zu können.

Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Ulrich Thomas, hat die wirtschaftliche Entwicklung des Landes als positiv und hoffnungsvoll bezeichnet. In den zurückliegenden zehn Jahren habe man die Arbeitslosigkeit fast halbiert.

CDU-Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer erfreut über angekündigte Rentenerhöhung

 

Nach einer Ankündigung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales erhalten ab 1. Juli 2013 rund 20 Millionen Rentner in Deutschland mehr Geld. Die gesetzlichen Renten steigen zum 01. Juli 2013 in den alten Ländern um 0,25 Prozent und in den neuen Ländern um 3,29 Prozent.

„In der kommenden Landtagssitzung am 21. /22. März 2013 legt die CDU-Fraktion ihren Schwerpunkt auf die Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik im Land“, so der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, André Schröder.

 

„Mittelstand und Handwerk sollen die Sozialversicherungsbeiträge ihrer Mitarbeiter nicht mehr zu Monatsbeginn vorveranlagen müssen, sondern gemeinsam mit dem Lohn im Folgemonat überweisen können.

Anlässlich des 70. Jahrestages der Hinrichtung von führenden Mitgliedern der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ erklärt der Landesvorsitzende der Jungen Union Sachsen-Anhalt, Sven Schulze: